Spiegelspruch-Archiv

 

 

2018


August

Wir Menschen werden keinen Frieden finden, solange wir in unserem Leben keinen Sinn finden können. Sinn ist das, worin unser Herz Ruhe findet. (David Steindl-Rast)

 

 

Juli

Verbringe jeden Tag einige Zeit mit dir selbst. (Dalai Lama)

 

 

Juni

Die Zeit für das Glück ist heute, nicht morgen.

(Jochen Klepper 1903-1942, deutscher Schriftsteller)

 

 

Mai

Wir brauchen nicht so fort zu leben, wie wir gestern gelebt haben.

Macht euch von dieser Anschauung los,

und tausend Möglichkeiten laden uns zu neuem Leben ein. (Christian Morgenstern)

 

 

April

Was uns fesselt oder befreit, ist die Art und Weise, wie wir mit unseren Emotionen umgehen. (Jack Kornfield)

 

 

März

Die Menschen sind zur Schönheit aufgerufen.

Der Geist – Schönheit zu denken.

Die Augen – Schönheit zu sehen.

Die Ohren – Schönheit zu hören.

Die Zunge – Schönheit zu künden.

Die Hände – Schönheit zu formen.

Das Herz – Schönheit in die Welt zu tragen. (Schöpfungsgesang der Taos-Indianer)

 

 

Februar

Glücklich sein heißt, innerlich loszulassen. (Yogi Bhajan)

 

 

Januar
Das Gestern ist nur ein Traum, das Morgen nur eine Vision. Das Heute aber, gut gelebt, verwandelt jedes Gestern in einen glücklichen Traum und jedes Morgen in eine Vision voll Hoffnung. Achte deshalb gut auf den heutigen Tag, denn er ist das Leben, das eigentliche Leben des Lebens. (Sanskrit)

2017

 

Dezember

Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu finden. (Galileo Galilei)

 

 

November

Ich weiß, dass ich oft oder meistens ausweichen will. Ich weiß auch, dass das verständlich ist, denn ich will leben. Aber ich weiß nicht mehr, ob man leben bleibt, wenn man ausweicht. (Erich Fried)

 

 

Oktober

Freude wächst uns nicht aus Besitz und Reichtum. Wahre Lebensfreude kommt aus einem weisen und liebevollen Herzen. (Gautama Buddha)

 

 

September
Wohin man auch geht, sich selbst entkommt man nicht. Es ist so wie mit dem eigenen Schatten, der folgt einem auch überall hin. (Haruki Murakami)

 

 

August
Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare. (Christian Morgenstern

 

 

Juli
Um mit dem Herzen zu horchen, müssen wir immer wieder zu unserem Herzen zurückkehren, indem wir uns die Dinge zu Herzen zu nehmen. Wenn wir mit dem Herzen horchen, werden wir Sinn finden, denn so wie das Auge Licht wahrnimmt und das Ohr Geräusche, ist das Herz das Organ für den Sinn. (David Steindl-Rast)

 

 

Juni
Nu Nu fragte ihren Mann, ob er glaube, das Gedanken allein Unheil stiften könnten. 'Alles hat Konsequenzen', erwiderte er. 'Auch Gedanken?' 'Alles.' 'Selbst welche, die vor langer Zeit gedacht wurden?' Er verstand nicht, was sie meinte.
'Das kann ich mir nicht vorstellen', sagte sie nach langem Nachdenken. 'Ich glaube, dass Gedanken, wenn ihnen keine Taten folgen, einfach so verschwinden. Wie Wolken. Oder Wasser, das in der Erde versickert.'
Ihr Mann lächelte. 'Das Wasser siehst du nicht mehr, aber deshalb ist es noch lange nicht weg. Die Pflanzen ernähren sich davon. Die Bananen, die wir essen. Die Vogelbeeren, die uns vergiften. Nichts geht verloren. Auch Gedanken haben Folgen.' (Jan-Philipp Sendker in Herzenstimmen)

 

 

Mai
Alles ist richtig, auch das Gegenteil. Nur  "zwar - aber", das ist nie richtig. (Kurt Tucholsky)

 

 

April
Der Flüchtigkeit trotzen. Nicht in Gedanken gleich weiterreisen und auch nicht mit der Vergangenheit verhaftet bleiben. Die Kunst, anzukommen. An einem, nur einem Ort zur selben Zeit zu sein. Ihn mit allen Sinnen wahrnehmen. Seine Schönheit, seine Hässlichkeit, seine Einzigartigkeit. Sich überwältigen lassen, ohne Furcht. Die Kunst zu sein, wo man ist. (Jan-Philipp Sendker)

 

 

März
Verbringe jeden Tag einige Zeit mit dir selbst. (Dalai Lama)

 

 

Februar
In jedem Winter steckt ein zitternder Frühling, und hinter dem Schleier jeder Nacht verbirgt sich ein lächelnder Morgen. (Khalil Gibran)

 

 

Januar
Geduldig, taktvoll, bescheiden, ehrbar, tapfer, sanftmütig zu sein, ist weder männlich noch weiblich; es bedeutet, menschlich zu sein. (Jane Harrison)

 

2016

 

Dezember
Lächle nicht darüber, denn es ist wahr: Deine Gedanken, Worte und Werke werden in das "Buch des Lebens" von keinem anderen als von dir selbst eingetragen. (Karl May)

 


November
So sind die Gedanken. Sie laufen lustig voraus wie Hündchen. Ich habe zwei. Eins heißt: Wer weiß, das andere: Kann sein. (Wilhelm Busch, 1832-1908, deutscher Zeichner, Maler, Schriftsteller)

 

 

Oktober
Ich trage so viel Kostbares in mir ... ich wünsche mir, dass ich mich immer meiner eigenen Juweln erinnere und sie zum Leuchten bringe. Und dass ich mich immer bewusst dafür entscheide, wann ich mit angezogener Handbremse durchs Leben fahre und wann ich aus dem Vollen schöpfe. (Martin Sch.)

 

 

September
Die einzige Weise, wie wir Frieden in unseren eigenen Herzen finden können, besteht darin, dass wir uns selbst, nicht die Welt ändern. (Ayya Khema)

 

 

August
Und die Weisen sagen: Beurteile niemand, bis du an seiner Stelle gestanden hast. (Johann Wolfgang von Goethe)

 

 

Juli
Wohin du auch gehst, geh mit ganzem Herzen. (Konfutse)

 

 

Juni
Fehlt dir der Fuß zur Reise, so wähle den Weg in dich selbst - solche Reise verwandelt das Staubkorn in goldene Herrlichkeit. (Dschalad ad-Din-ar-Rumi)

 

 

Mai
Je stiller du bist, desto mehr kannst du hören. (Chinesisches Sprichwort)

 

 

April
Denke daran, dass das, was dich wie an unsichtbaren Fäden hin- und herzieht, in deinem Inneren verborgen ist. (Marc Aurelius)

 

 

März
Ich muss Geduld haben, nicht Vernunft; ich muss die Wurzeln tiefer treiben, nicht an den Ästen rütteln. (Hermann Hesse)

 

 

Februar
Die größte Entscheidung deines Lebens liegt darin, dass du dein Leben ändern kannst, indem du deine Geisteshaltung änderst. (Albert Schweizer)

 

 

Januar
Was ist neu und was ist alt? Ist das Neue besser als das Alte? Können wir mit dem Blick nach vorne wirklich das hinter uns lassen, was hinter uns liegt? Wieviel von uns müssen wir vergessen, um uns neu zu erleben? Müssen wir zurückblicken, um Versöhnung zu finden? … Am Ende der Fragen beginnt der Weg in die Freiheit.

 

Spiegelspruch
 

Spiegelspruch

Du musst das Leben nicht verstehen,
dann wird es werden wie ein Fest.
Und lass dir jeden Tag geschehen
so wie ein Kind im Weitergehen
von jedem Wehen
sich viele Blüten schenken lässt.

 

(Rainer Maria Rilke)

 

 

Was ist ein Spiegelspruch?

Spiegelspruch-Archiv