Bachblüten

 

Bachblüten als emotionale Seelenhelfer

 

Die Energie dieser speziell verarbeiteten Blüten sollen nach Dr. Edward Bach positiv regulierend auf die Psyche des Menschen wirken. Sie sollen sich auf der feinstofflichen Ebene des Menschen entfalten und  auf sanfte Weise störende Gefühle wie beispielsweise Antriebslosigkeit, Angst, Einsamkeit, Unsicherheit sowie Gedankenkreisel, Interesselosigkeit oder Prüfungsangst positiv beeinflussen. Laut Dr. Bach bringen Bachblüten mit Hilfe ihrer feinstofflichen Informationen die Seele eines Menschen wieder in die innere Balance, wodurch häufig auch körperliche Symptome gebessert werden sollen.

Bachblüten

 

Für Bach galt, dass Bachblüten gerade bei seelischen Prozessen sehr gut unterstützend und begleitend eingesetzt

werden und so zu größerem Wohlbefinden beitragen können.

 

Bachblüten als emotionale Seelenhelfer     Glückliche Begleiter aus der Pflanzenwelt     Dr. Bachs Denken und Handeln     Heutige Rechtsprechung

 

 

Glückliche Begleiter aus der Pflanzenwelt

 

Fünf Bachblüten

 

 

Als ich vor vielen Jahren das erste Mal von Bachblüten hörte, vermutete ich, dass diese Blüten von Bäumen, Blumen und Sträuchern ausschließlich an einem Bach zu finden seien. Aber: Es sind Blütenessenzen, die der englische Arzt Dr. Edward Bach zu Beginn des 20. Jahrhunderts als happy fellows of the plant world bezeichnete. Also als glückliche, fröhliche Gefährten der pflanzlichen Welt.

Ich würde dies gerne erweitern und von fröhlichen, glücklichen und vor allem sanften Pflanzenbegleitern für den Menschen, aber auch für Tiere und sogar für andere Pflanzen sprechen.

 

Der Name „Bachblüte“ stammt von Dr. Bach. Insgesamt gibt es 38 Bachblüten, wobei Rock Water keine Blüte ist, sondern Fels-Quellwasser.

Die Blüten werden an einem sonnigen Tag auf dem Höhepunkt ihrer Entfaltung gesammelt, in Quellwasser gelegt und der Sonne ausgesetzt. Dabei überträgt sich laut Bach die Energie der Blüten auf das Wasser. Das Wasser wird anschließend mit Alkohol, Essig oder einer Sole aus Kristallsalz konserviert und in der Regel verdünnt eingenommen.

 

Bachblüten als emotionale Seelenhelfer     Glückliche Begleiter aus der Pflanzenwelt     Dr. Bachs Denken und Handeln     Heutige Rechtsprechung 

 

 

Dr. Bachs Denken und Handeln

 

Aufgrund seiner eigenen Schicksalsschläge und durch seine Arbeit als Arzt, Immunologe und Bakteriologe wurde Dr. Edward Bach

(1886-1936) immer bewusster, dass Seele und Körper eine Einheit bilden und somit die momentane seelische Verfassung körperliche Symptome hervorruft. Heutzutage ist mittlerweile auch wissenschaftlich unbestritten, dass beispielsweise ständiger Stress, permanente Über- und auch Unterforderung zu Kopfschmerzen führen können.

Für Bach basierte jede Störung, Einschränkung oder Krankheit letztendlich auf einer Disharmonie zwischen der Seele und der Persönlichkeit. So stand zwar die Seele im Mittelpunkt seiner Blüten-Behandlungen, aber er wollte stets Seele und Körper zusammen kurieren. Wichtig war ihm, dass die Betroffenen die ungewollten und sie hemmenden Emotionen nicht unterdrückten, sondern sich mit der Ursache ihres seelischen Ungleichgewichts und den damit verbundenen körperlichen Symptomen auseinandersetzten.

 

Und gleichzeitig war er auf der Suche nach einer medizinischen Alternative, mit der sich Jeder gefahrlos und ohne unerwünschte Nebenwirkungen selbst behandeln konnte. In den 38 Bachblüten, in der pflanzlichen Kraft der Natur, sah Dr. Edward Bach diesen alternativmedizinischen Weg.

 

Bachblüten als emotionale Seelenhelfer     Glückliche Begleiter aus der Pflanzenwelt     Dr. Bachs Denken und Handeln     Heutige Rechtsprechung

 

 

Heutige Rechtsprechung

 

Aufgrund der geltenden Rechtsprechung werden Bachblüten-Produkte heutzutage weder als Medikamente noch pflanzliches Arzneimittel eingestuft, sondern gelten als Lebensmittel oder Kosmetika. Daher möchte ich an dieser Stelle auch keine gesundheitsbezogenen Aussagen treffen und verweise für nähere Informationen bezüglich der Wirkungen auf Internet und Literatur-Veröffentlichungen.

 

Die offizielle schulmedizinische Meinung glaubt, dass die Bachblüten keinen weiteren Nutzen haben, der über einen möglichen Placebo-Effekt hinausgeht. Zudem ist die Wirksamkeit des Bachblüten-Systems bis heute weder wissenschaftlich nachgewiesen noch medizinisch anerkannt.

Und das, obwohl immer wieder zahlreiche Bachblüten-Anwenderinnen und -Anwender berichten, dass die Essenzen bei ihnen funktionieren. Und: Tiere und Pflanzen sollen ebenfalls auf die Mittel ansprechen, obwohl sie naturgemäß keine bewusste positive Veränderung ihres Zustandes erwarten, erhoffen und herbeiführen können.

 

Bachblüten als emotionale Seelenhelfer     Glückliche Begleiter aus der Pflanzenwelt     Dr. Bachs Denken und Handeln     Heutige Rechtsprechung

 

 

zur Kontaktseite

 

 

Bewusst.Werden    Bewusst.Sein    Bewusst.Leben

Spiegelspruch
 

Spiegelspruch Gestern ist gestern. Ich muss nicht mehr so sein und so leben wie gestern. Jetzt ist Jetzt und damit habe ich unendlich viele Möglichkeiten zu (m)einem neuen Leben. (Christian P.)                                                                             Was ist ein Spiegelspruch?      Spiegelspruch-Archiv